Weiterführende Links:
Bild btopl.jpg wurde nicht geladen
Abtreibung
Zum ForenbereichForum
Newsletter abonnierenNewsletter
GästebuchGästebuch
Diese Seite weiter empfehlenTell a Friend
Bild btexts.jpg wurde nicht geladen
Organisationen die helfen:
ABTREIBUNG
Meine GedankenErfahrungsberichteGedichte & TexteAbtreibung: Fakten/BilderDas Wunder Mensch: Bilderaktiv werden: Werbung / InseratePost Abortion Syndrom (PAS)Spätabtreibung
"Sterbehilfe für Babys"
Interview mit
Claudia Kaminski
Hintergrundinfos
Buch 16x16
Gedenkbuch
Hilfe 16x16
Hilfe erhalten
  • Beratung
  • Forum
  • Schweiz
  • Österreich
  • Deutschland

  • GESCHICHTEN
    KURZGESCHICHTE
    Montag 21.4.2014
    FREI SEIN ? !

    mehr


    ALfA e.V.

    Aktion Lebens-
    recht für Alle

    Ottmarsgäßchen 8
    D-86152 Augsburg
    Tel. 0821 / 51 20 31
    Fax 0821 / 15 64 07

    Internet: www.alfa-ev.de
     E-Mail: bgs@alfa-ev.de

    Rat und Hilfe

    Notfallnummer: 02 11 / 700 80 00

    Die ALfA hilft Frauen in Not - und zwar konkret:
  • finanziell, zum Beispiel bei ausstehenden Mietzahlungen
  • materiell, zum Beispiel durch Stellung von Babykleidung
  • personell, zum Beispiel bei Behördengängen
    Diskretion und Einfühlungsvermögen sind Grundlagen jeglicher Beratung
  • KALEB

    KALEB-Geschäftsstelle
    Fehrbellinerstr. 99
    10119 Berlin
    Tel. 030/44058866
    Fax 030/44058867

    Internet: www.kaleb.de
     E-Mail: info@kaleb.de

    Kooperative Arbeit Leben Ehrfürchtig Bewahren
    ist die erste Lebensrechtsbewegung in den neuen Bundesländern und wurde im Jahre 1990 von aktiven Christen in Leipzig gegründet.
    Als bundesweiter Verein zum Schutz menschlichen Lebens und zur Hilfe für Schwangere und Familien wollen wir

    -

    Kooperativ mit allen arbeiten, um Leben ehrfürchtig zu bewahren;

    -

    in der Öffentlichkeit und in Schulen informieren und aufklären. Dazu bieten wir vielfältiges Infomaterial, Medienverleih und Ausstellungen an;

    -

    Anwalt für die Schwächsten sein und uns für eine kinder- und familienfreundliche Gesellschaft einsetzen;

    -

    Jesus Christus bekanntmachen, der helfen, heilen und trösten kann;

    -

    Frauen und Familien bei einer unverhofften Schwangerschaft beraten und praktisch unterstützen sowie Frauen nach Abtreibung helfen und begleiten. Die Kontaktadressen für Rat und Hilfe (überwiegend neue Bundesländer) können Sie von uns erfahren.

    SterniPark e.V.

    SterniPark e.V.
    Amandastraße 60
    20357 Hamburg
    Tel. 040 431874-0
    Fax 040 431874-80

    Internet: www.sternipark.de
     E-Mail: info@sternipark.de

    Wir fragen nicht, wie Du heißt,
    sondern wie wir Dir helfen können.

    Notrufnummer 0800 456 0789

    Wie helfen wir:

    -

    jeder Zeit, 24 Stunden am Tag, über die kostenlose Notrufnummer 0800 - 456 0 789. Kein Problem ist für einen Anruf zu klein.

    -

    Du kannst zu uns kommen und bis zur Entbindung in Satrupholm bei Flensburg oder in Hamburg wohnen. Du wirst ärztlich untersucht und von einer Hebamme betreut.

    -

    Wir begleiten Dich zur Anonymen Geburt in die diako-Frauenklinik nach Flensburg oder in ein Hamburger Krankenhaus und bleiben bei Dir, bis Du alles hinter Dich gebracht hast. Dein Kind wird von liebevollen Pflegeeltern betreut.

    -

    Du kannst bis zu acht Wochen nach der Geburt bei uns bleiben, aber auch gleich gehen. Innerhalb der acht Wochen kannst Du Dich jeder Zeit für ein Leben mit Deinem Kind entscheiden.

    -

    Du kannst sicher sein: egal, wie Du Dich entscheidest, helfen wir Dir. Wenn Du es nicht willst, wird niemand erfahren, dass Du bei uns warst und ein Kind geboren hast.

    -

    Wenn Du nicht zu uns kommen kannst oder den Weg nicht mehr rechtzeitig schaffst, finden wir trotzdem ein Lösung: Über die Notrufnummer 0800 456 0789 erfährst Du, in welchem Krankenhaus in Deiner Nähe eine anonyme Entbindung möglich ist.

    -

    SterniPark gibt eine Kostenübernahmerklärung. Diese kann vom Krankenhaus jeder Zeit unter der Notrufnummer angefordert oder hier ausgedruckt werden.

    -

    Wenn Du möchtest, dass wir uns um dein Kind kümmern, kannst Du eine Vollmacht ausstellen, die ebenfalls über die Notrufnummer angefordert oder hier ausgedruckt werden kann. Unsere Mitarbeiterinnen kommen dann schnellstmöglichst dahin, wo Du Dein Kind entbunden hast. Du kannst auch mit ihnen sprechen.

    Unsere Mitarbeiter unterliegen einer besonderen gesetzlichen Schweigepflicht, die sie unter keinen Umständen verletzen werden.

    Rahel e.V.

    Hilfe für Frauen nach Abtreibung
    Wormser Str. 3
    76287 Rheinstetten
    Tel. 07242 95 37 80
    Fax 07242 95 37 81

    Internet: www.rahel-ev.de
     E-Mail: info@Rahel-ev.de

    Liebe Betroffene
    wenn Sie diese Site besuchen, befinden Sie sich in einer seelischen Krise nach Abtreibung. Zweifellos ist Abtreibung eine der traumatischsten Erfahrungen, die ein Mensch haben kann.
    Wie gut können wir Sie verstehen. Alle Frauen der RAHEL-Bewegung haben eine Krise nach der Abtreibung durchlitten. Gefühle wie Trauer, Kummer, Angst, Schuld und Zorn treten üblicherweise auf, nicht nur bei der Frau, die sich der Abtreibung unterzieht, sondern auch beim Vater des Kindes, bei Verwandten und Freunden. Bei Christen kann das Leiden nach der Abtreibung durch ein Gefühl der Entfremdung von Gott und der Gemeinde verstärkt werden.
    Wird die Abtreibung verschwiegen, steht Einsamkeit im Mittelpunkt Ihres Empfindens: Alleingelassen - von allen Menschen verlassen - niemand stellte sich zu Ihnen und Ihrem Kind - und nun: niemand kann Ihren Schmerz verstehen und Ihre Not. Der verborgene Schmerz, zeigt sich dann aber eventuell in Beziehungsproblemen, in Depressionen oder in anderen gefühlsmäßigen oder seelischen Schwierigkeiten. Aber - es geht Ihnen ja nicht alleine so! - Allen - fast allen - ergeht es so, nur spricht niemand darüber!
    Hilfe suchen und annehmen
    Sie brauchen eine verständnisvolle Stütze.
    Suchen Sie sich Hilfe, fordern Sie Beistand vom Partner, Mutter, Vater, Schwester, Bruder, Freundeskreis. Rütteln Sie an diesen Menschen. Erklären Sie, dass neue Probleme durch die Abtreibung entstanden sind - und Sie werden sehen, dass jemand Ihnen beisteht.
    Leben Sie alleine, suchen Sie sich in einem weiteren Kreis Hilfe. Wir möchten Ihnen Hilfe und Beistand anbieten. Ein Gespräch von Frau zu Frau, ohne Anspruch auf psychologische Beratung, wirkt sehr tröstend. Am Ende der Seite finden Sie Telefonnummern von unseren Stützpunkten. Oder nehmen Sie per eMail Rahel@Rahel-ev.de mit uns Kontakt auf.
    Mit einer Stütze können Sie sich aufmachen, um ihr Trauma anzugehen und Sie werden Ihren Weg finden.

    zurück zurück zum Seitenanfang weiter
     
  • Schwangerschaft
  •  
  • Down-Syndrom
  • © 2003-2014 Sonja Blum   DisclaimerImpressumSiteMapNachricht an  Webmaster