Bild btopl.jpg wurde nicht geladen
Lebensgeschichten
Zum ForenbereichForum
Newsletter abonnierenNewsletter
GästebuchGästebuch
Diese Seite weiter empfehlenTell a Friend
Bild btexts.jpg wurde nicht geladen
Bigi
Leben nach Plan?
GESCHICHTEN:
Geschichten-Index
Eigene Geschichte eintragen
Teilnahme-
bedingungen

KURZGESCHICHTE
Freitag 25.7.2014
FREI SEIN ? !

SuchenSUCHEN:
 

Deshalb hämmerte ein Gedanke stundenlang in meinem Kopf: "Du nimmst nie andere Drogen als Haschisch!"

Heute weiß ich, es war Gottes Führung, dass ich dieses Buch gelesen hatte, um vor eigener großer Not bewahrt zu bleiben. Ich blieb tatsächlich viele Jahre fast ausschließlich beim Joint und probierte nur zweimal einen Trip und einmal Koks. Warum ich mich wirklich von Heroin und anderen harten Drogen fernhalten konnte, weiß ich bis heute nicht. Aber ich bin mir sicher, dass es damals schon mein mich liebender HERR und Heiland war, der mich davon abhielt. Allerdings wurde ich vom Haschisch psychisch total abhängig, doch davon später.

Nach der siebenten Klasse wechselte ich an eine berufsbildende Schule, die sich "Fachschule für Wirtschaftswerbung" nannte. Dort war mein schulischer Erfolg besser, und ich durfte nach zwei Jahren die Berufsbezeichnung "Werbeassistentin" tragen.
In dieser Zeit begann mein Leben "lockerer" zu werden. In der Schule hatte ich weniger Stress, und abends durfte ich unbegrenzt wegbleiben. Mit 18 Jahren zog ich zu meinem Freund in den 19. Bezirk. Wir genossen unsere Freiheit und das Nachtleben. Am Wochenende blieben wir oft bis am nächsten Morgen um acht oder neun in einem als "Diskothek" geführten Privatklub und wochentags zog es uns in unser Stammlokal, einem "Stadtheurigen". In beiden Stätten wurde ausgiebig Alkohol getrunken und geraucht.

Vor dem Heurigen war ein kleiner Park mit einem Spielplatz. Dorthin verzogen wir uns oft, um "etwas" zu rauchen. Wenn wir dann "eingeblasen" zurückkehrten, war vor allem mein Freund nicht begeistert, denn er rauchte nur Zigaretten. Er meinte, wir wären so lange weg, und auch danach hätte ich keine Zeit für ihn. Deshalb hatten wir häufig Auseinandersetzungen und er verlangte von mir mit dem "Shit" aufzuhören, doch ich konnte es mir ohne Hasch gar nicht mehr vorstellen.
zurückSeite:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20  Indexweiter

 Weiterführende Links:

 
  • Wirkliche Freiheit
  •  
  • Drogen-Sucht
  • Bigi eine
Nachricht senden
    © 2003-2014 Sonja Blum   DisclaimerImpressumSiteMapNachricht an  Webmaster