Bild btopl.jpg wurde nicht geladen
Lebensgeschichten
Zum ForenbereichForum
Newsletter abonnierenNewsletter
GästebuchGästebuch
Diese Seite weiter empfehlenTell a Friend
Bild btexts.jpg wurde nicht geladen
Ana
Bittere Tränen, leuchtende Hoffnung
GESCHICHTEN:
Geschichten-Index
Eigene Geschichte eintragen
Teilnahme-
bedingungen

KURZGESCHICHTE
Freitag 31.10.2014
FREI SEIN ? !

SuchenSUCHEN:
 

Nun ja ich erblickte am 11.9.90 das Licht der Welt, und war ein ganz normales Kind eben, ging in den Kindergarten und in die Schule. Ich war nie eine der Beliebten gewesen aber das machte mir in der Grundschule nix aus. Ich hatte ja Freunde. Als ich dann aber in die weiterführende Schule kam, war es doch ein großer Unterschied für mich.

Ich war ja immer noch in der Jungschar, mit meiner Lieblingsleiterin, ich nen sie hier jetzt einfach mal Koala. Sie hat mir auch den glauben an Gott "geschenkt" denn sie hat mit uns gebetet und uns immer wieder Geschichten erzählt die mein Leben prägten. Ich glaubte an Gott, da ich aus einer nicht gläubigen Familie kam, war es neu für mich. Aber es gefiel mir. Ich betete und fühlte mich wohl, denn es hatte einer IMMER Zeit zum zuhören.

Aber auch damit wurde ich eigentlich fertig, da wir eine ganz besondere Klasse waren. Ein Bilingualer-Zug und bei uns waren aus allen Orten Kinder. Nach einem halben Jahr hab ich mich mit einem Mädchen angefreundet das sehr nett war ... wenn es heute noch so wäre ... Wir waren gute Freunde, wir erzählten uns alles und hatten jede Menge Spaß. Mir ihr konnte man alles machen, bei jedem Scheiß hat sie mitgemacht. So eine Freundin is echt was wert...

Dann fing es an in der 6. Klasse wurde ich zunehmend schlechter und schon im Halbjahr hatte ich Gedanken in eine "normale" Gymmi Klasse zu gehen, das war bei unserer Schule kein Problem weil bei uns alle 3Schulen an einer Schule sind. Um Ostern rum wollte ich mich umbringen, irgendwie verlor ich für kurze zeit den Glauben und fühlte mich allein, auch weil einige Jungs mich ärgerten und es in unserer Familie (Verwandtschaft) nicht gut aussah. Ich verschloss mich immer mehr, wollte nicht mehr raus gehen, das einzige was ich noch hatte war die Jungschar. Aber Koala war da auch nicht mehr, da sie zu viel zu tun hatte, da sie mitten in der Lehrerausbildung steckte.
Seite:   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20  Indexweiter

 Weiterführende Links:

 
  • Suizid / Selbstmord
  •  
  • Wirkliche Freiheit
  • Ana eine
Nachricht senden
    © 2003-2014 Sonja Blum   DisclaimerImpressumSiteMapNachricht an  Webmaster